Rapidos de Kamoiran Camp

Rapidos de Kamoiran ist nach den gleichnamigen Stromschnellen benannt, an deren Ufer das Camp sich erstreckt. Es liegt am Troncal 10, der sogenennten neuen "Transamazonica", welche die Karibikküste mit der Amazonas-Metropole Manaus verbindet. Die zum Camp gehörende Tankstelle ist ein wichtiger Anlaufpunkt für alle Off-Road-Fahrer der Gran Sabana, da es hier weit und breit die einzigste Möglichkeit zum Tanken gibt. Bei einem "Cafecito" werden hier Erfahrungen über die Befahrbarkeit der Routen ausgetauscht. Wie alle Camps im Nationalpark Canaima wird auch Rapidos de Kamoiran von den hier lebenden Pemon-Indios betrieben.

Einfache saubere, dem Zweck entsprechende Zimmer in geduckten Steinbauten bieten die Möglichkeit zum Übernachten. Geduscht wird kalt, bei fast 1200 m Höhe etwas gewöhnungsbedürftig. Dafür überrascht das schmucke Restaurant mit seiner Gemütlichkeit und seinem guten Service.


mail to: mochitours@gmail.com  © Mochitours 2013