Orinoco Queen

Tief im Dschungel des Orinoco Deltas liegt die kleine Lodge "Orinoco Queen", die ihren Besuchern einfache separate Zimmer auf original indianischen Pfahlbauten bietet und einem das Delta ganz individuell genießen lässt. Ein Aufenthalt, empfohlen 3 Tage / 2 Nächte, gestaltet sich in etwa folgendermaßen:

Ab dem Flusshafen Boca de Uracoa geht es mit dem Boot etwa 1 1/2 Std. bis zum Camp. Dort gibt es einen Begrüßungscocktail und jeder bekommt seine Cabaña zugeteilt, sehr gemütliche, saubere Unterkünfte mit Toilette, Dusche, und Moskitonetz über dem Bett. Nach dem Mittagessen und einer kleinen Siesta fahren wir zur Tierbeobachtung, die bis zum Abend andauert. Bei niedrigem Wasserstand und ein bisschen Geduld, kann man Süßwasserdelfine springen sehen. Abendessen gegen 19.30 Uhr.


Am nächsten Tag nach dem Frühstück gibt es eine Dschungelwanderung mit Gummistiefeln, bei der man viel über den Dschungel lernen kann (Palmherzen, Früchte und Lianen, die Trinkwasser enthalten und evtl. Kleintiere). Sehr gute Fremdenführer in spanisch und evtl. englisch. Beim Pirañha-Fischen kann jeder sein Glück versuchen. Mittagessen, kleine Rast und wieder geht es mit dem Boot los, diesmal zu einem Indianer-Besuch. Aus den Blättern der Morichepalme fertigen diese Flechtarbeiten an. Abends kann man hunderte von Papageien zu ihren Nistplätzen zurückfliegen sehen. Anschließend freut man sich auf das Abendessen. 

Am letzten Tag kann man nach dem Frühstück auf Wunsch eine Paddeltour im kleinen Boot wagen. Gegen Mittag fährt unser Boot zurück zum Hafen oder in die Nähe von Maturin, wo man ein Taxi nehmen kann. 

Auf Anfrage kann das Programm geändert werden (evtl. Aufpreis). Nichtalkoholische Getränke sind auf der gesamten Tour inbegriffen. 

Wenn man Play auf Vimeo klickt, erlebt man die Anfahrt zum Camp. Das Video hat ein begeisterter Tourist gedreht und uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt.




mail to: mochitours@gmail.com  © Mochitours 2013